Posted by Frank Nalter

FAI_World Championships_Class 5 & European Championships Class 1

01 Aug
Druckerfreundlich
War Krushevo der beste Platz um eine Welt- und Europameisterschaft im Drachenfliegen auszutragen?
Es war die Meinung vieler nach der Siegerehrung.
Tatsache ist, dass es ein sehr guter Bewerb mit 9 Tasks für die Starren und 8 Tasks für die Flexis war. Geflogen wurden 95-192 km, mit 50% im Goal, keinem Protest und 96% Sicherheit, berichtet aus dem "Safe Report of the pilots".
Und der beste Pilot gewann!


Bei den Flexis waren die Italiener unschlagbar.
In der Klasse der Starrflüger gaben sich die Österreicher mit den Deutschen ein Kopf an Kopf Rennen. Tim Grabowski musste im letzten Task unseren Wolfgang Kothgasser bezwingen, um neuerlich Weltmeister zu werden.

Mannschaft_Flex

1. Italy mit Christian Ciech – Alessandro Ploner – Suan Selenati – Filippo Oppici – Tullio Gervasoni – Team Leader: Flavio Tebaldi
2. Hungary mit Attila Bertok – Balasz Ujhelyi – Endre Kovacs – Elek Czigler – Attila Kis – Team Leader: Attila Bertok
3. Czech Republic mit Dan Vyhnalik – Petr Benes – Petr Polach – Jiri Gut – Miroslav Cap – Team Leader: Dan Vyhnalik



Einzel_Flex

1. Christian Ciech – Italy
2. Allesandro Ploner – Italy
3. Peter Neuenschwander – Switzerland
4. Grant Crossingham – Great Britain
5. Attila Bertok – Hungary
6. Antoine Boisselier – France
7. Dan Vyhnalik – Czekoslovakia
8. Suan Selenati – Italy
9. Balasz Ujhelyi – Hungary
10. Petr Benes – Czekoslovakia



Mannschaft_Starre

1. Austria mit Christopher Friedl – Wolfgang Kothgasser – Walter Geppert – Team Leader: Frank Nalter
2. Germany mit Tim Grabowski – Norbert Kirchner – Jochen Zeyher – Team Leader: Regina Glas
3. Japan mit Naoki Itagaki – Shogo Ota – Tsuyoshi Yamamoto – Team Leader: Shogo Ota or Yasufumi Mitsukoshi



Einzel_Starre

1. Tim Grabowski – Germany
2. Christopher Friedle – Austria
3. Wolfgang Kothgasser – Austria
4. Norbert Kirchner – Germany
5. Carlos Punet – Spain
6. Naoki Itagaki – Japan
7. Walter Geppert – Austria
8. Luca Comino – Italy
9. Paul Harvey – Great Britain
10. Patrick Chopard-Lallier – France






This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.